Pflegerische Leistungen

Abklärung & Beratung

  • Abklärung des Pflegebedarfs der Klienten vor Ort
  • Pflegeplanung aufgrund der Bedarfsabklärung
  • Koordination der Pflege- und Betreuungsmassnahmen zwischen den Spitexdiensten und dem beteiligten Umfeld
  • Beratung in Krisensituationen, z.B. Klienten in der letzten Lebensphase und deren Angehörige
  • Beratung bei medizinischen Fragen (Klient und Angehörige)
  • Beratung bei der Durchführung der Krankenpflege (Klient, Angehörige wie auch nichtberuflich Mitwirkende)
  • Beratung im Medikamentenmanagement
  • Notfall-Spitaleinweisung
  • Abklärungen und Rücksprachen mit Ärzten, Spitälern und anderen Institutionen
  • Bereitstellen von Unterlagen für diverse Ämter, Krankenkassen

Grundpflege

  • Körperpflege
  • Mundpflege
  • An- und Auskleiden
  • Essen und Trinken eingeben (keine Zubereitung von Mahlzeiten)
  • Bett machen bei bettlägerigen Klienten
  • Lagerung des Klienten
  • medizinisch indizierte Bewegungsübungen / Mobilisation
  • Anlegen von Kompressionsstrümpfen und -verbänden
  • Dekubitusprophylaxe, Pneumonie- und Thromboseprophylaxe
  • Begleitete therapeutische Pflege (in Zusammenarbeit mit Therapeut)

Untersuchung & Behandlung

  • Messen der Vitalzeichen (Puls, Blutdruck, Temperatur, Atmung)
  • Entnahme von Untersuchungsmaterial zu Laborzwecken (Blut, Sputum, Urin, Stuhl, Wundabstriche etc.) und
  • Uricult-Bestimmung
  • Massnahmen zur Atemtherapie (Inhalation, einfache Atemübungen, Absaugen, verabreichen von O2)
  • Einführen von Sonden und Kathetern und damit verbundene Pflege
  • Urinbeutel wechseln, leeren sowie an- und abstöpseln
  • Massnahmen der Peritonealdialyse
  • Bestellen, Richten und Verabreichen von Medikamenten
  • Verabreichung von medizinischen Augentropfen
  • Anwendung von ärztlich verordneten medizinischen Salben
  • Enterale oder parenterale Verabreichung von Nährlösungen
  • Massnahmen zur Überwachung von Infusionen, Transfusionen und Geräten, die der Behandlung oder Kontrolle und Erhaltung von vitalen Funktionen dienen. Z.B. Inhalator
  • Spülen, Reinigen und Versorgen von akuten und chronischen Wunden
  • pflegerische Massnahmen bei Störungen der Blasen- oder Darmfunktion, z.B. Practoclyss, Zäpfchen, Urinal,
  • Stomaplatten-Wechsel, Stomabeutel-Wechsel
  • Trachealpflege
  • Hilfe bei Medizinalbädern (Teil- oder Vollbäder), Wickel, Packungen,
  • Ärztlich verordnete Kompressionsverbände
  • Kontrolltelefonate und -besuche betreffend medizinische Massnahmen: Einnahme Medikamente, BZ-Kontrollen aber auch aufgestanden, angezogen, gegessen?
Seitenanfang

Spitex Menziken-Burg 
Schwarzenbachstrasse 12
5737 Menziken AG
E-Mail: info(at)spimb.ch
Tel. 062 771 03 60
Fax 062 771 03 63

Bürozeiten
Mo-Fr  08.00 - 12.00 Uhr / 13.30 - 16.00 Uhr

Designed by Falger Services | Login